| Baubegleitung |

Ein wichtiges Tätigkeitsprofil, das zunehmend an Bedeutung gewinnt, ist die präventive Arbeit des Sachverständigen in Form der Bau begleitenden Qualitätskontrolle im Zuge von Bauleistungen. Mit dieser Bauüberwachung kann Baumängeln im Neubau und besonders bei der Altbausanierung rechtzeitig entgegengewirkt und damit oftmals teure Folgeschäden vermieden werden.

Eine Bau begleitende Qualitätskontrolle bis zur endgültigen Abnahme kann, in unterschiedlich definierter Intensität bis hin zur 5-Phasen-Prüfung, wie nachfolgend beschrieben durchgeführt werden:

    • Überprüfung der Planung, z.B.:
      1. Baubeschreibung
      2. Ausführungspläne
      3. Wesentliche Vertragsbedingungen 
    • Rohbaukontrollen, z.B.:
      1. Überprüfung der Gebäudesubstanz (bei Sanierung)
      2. Bewehrungsabnahmen
      3. Kontrolle der Baustellen nach Abdichtungsarbeiten
      4. Besichtigung der Baustellen vor Dacheindeckung
    • Hausinstallation, u. a.:
      1. Besichtigung vor Putz- und Estricharbeiten
    • Zwischenkontrollen, u. a.:
      1. Abnahme von Putz-, Estrich- und Trockenbauarbeiten
      2. Zwischenkontrollen (z.B. Dampfsperre bei Trockenbauarbeiten)
    • Schlussabnahme

a2A

s4

c6